Tipps für Schwangere & Mütter

26. Schwangerschaftswoche (26. SSW) – Dein Körper bereitet sich mit Übungswehen auf die Geburt vor

26. Schwangerschaftswoche (26. SSW) – Dein Körper bereitet sich mit Übungswehen auf die Geburt vor

Die 26. Schwangerschaftswoche läutet die zweite Woche des 7. Schwangerschaftsmonats ein. In etwa 14 Wochen wird dein kleiner Bauchbewohner das Licht der Welt erblicken und dein Leben auf den Kopf stellen. Während dein Baby in der 26. SSW erste Atembewegungen macht, übt dein Körper mit Übungswehen für die Geburt.

Das passiert bei dir als Mama in der 26. SSW

Dein Körper arbeitet auf Hochtouren, weswegen dein Immunsystem sehr beansprucht ist. Deswegen bist du in der Schwangerschaftswoche 26 vermehrt anfällig für Infektionen. Gönne dir daher möglichst viel Ruhe und achte auf eine gesunde Ernährung. Wegen erweiterter Blutgefäße in deiner Haut kann es außerdem sein, dass du viel schwitzt.

Für die Vorsorgeuntersuchungen musst du ab jetzt etwas mehr Zeit einplanen: Viele Frauenärzte und Frauenärztinnen beginnen ab jetzt CTGs zu schreiben, um die Herztätigkeit deines Babys und eine eventuelle vorzeitige Wehentätigkeit zu untersuchen.

Infokasten: So weit ist dein Baby in der SSW 26 entwickelt?   

  • Dein Baby ist zwischen 35 und 36 cm groß und wiegt bis zu 900 Gramm, vergleichbar mit einem Spaghettikürbis.
  • Der Sehnerv deines Babys ist jetzt mit der Großhirnrinde verbunden. Es kann Helligkeit und Dunkelheit sowie verschiedene Formen unterscheiden.
  • Dein Baby trainiert in der SSW 26 seine Atmung, ohne wirklich Luft zu holen: Seine Nasenflügel öffnen sich und es atmet Fruchtwasser ein. Noch ist seine Lunge mit Flüssigkeit gefüllt, damit sie nicht in sich zusammenfällt. Die Atemübungen im Mutterleib sorgen bei deinem Baby für die Ausbildung des Tauchreflexes: Bis ca. zu seinem 6. Lebensmonat verschließt sich die Luftröhre deines Babys automatisch, wenn es unter Wasser getaucht wird. Dieser Tauchreflex ermöglicht dir eine Wassergeburt und später auch das beliebte Babyschwimmen.
  • Bei einer Frühgeburt in der 26. SSW hat dein Baby eine Überlebenschance von 85 Prozent.

 

Schwangerschaftswoche 26: Ab jetzt können spürbare Übungswehen auftreten 

Dein Körper bereitet sich schon etwa ab der 20. Schwangerschaftswoche mit Übungswegen auf die Geburt vor. Spürbar sind diese sogenannten Braxton-Hicks-Kontraktionen allerdings erst etwa ab der 26. SSW.

Übungswehen erkennst du daran, dass dein Bauch für einige Sekunden hart wird. Eventuell werden die Übungswehen auch durch ein leichtes Ziehen im Unterleib begleitet.

Sicher fragst du dich, wie häufig Übungswehen normal sind, oder? Solange deine Übungswehen nicht öfter als ca. dreimal pro Stunde oder insgesamt mehr als zehnmal täglich auftreten, liegst du mit der Häufigkeit im Normbereich. Solltest du ständig Übungswehen haben oder die Kontraktionen bei dir intensiver werden, suche bitte umgehend deine Ärztin oder deinen Arzt auf, um eine drohende Frühgeburt ausschließen zu lassen.

Es ist nicht einfach, Übungswehen von Senkwehen oder Frühwehen zu unterscheiden. Wenn du in regelmäßigen Abständen Schmerzen haben oder einen blutig-wässrigen Ausfluss bemerken solltest, kontaktiere deine Ärztin, deinen Arzt oder deine Hebamme.

Diese Fragen beschäftigen dich sicher in der SSW 26

Im dritten Trimester deine Schwangerschaft beschäftigen dich mit der nahenden Geburt viele Fragen – genau wie die meisten anderen Schwangeren.

Muss ich mir Sorgen machen, wenn ich in der 26. SSW längere Zeit keine Kindsbewegungen spüre?

In der SSW 26 bewegt sich dein Kind in der Regel viel, greift nach der Nabelschnur und nuckelt am Daumen. Spürst du mal einige Stunden lang keine Kindsbewegungen in der 26. SSW, ist das aber kein Grund zur Sorge. Dann schläft dein Baby. Erst wenn es sich etwa 24 Stunden nicht mehr spürbar bewegt hat und du den Eindruck hast, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte, suche bitte unbedingt deine Ärztin oder deinen Arzt auf.

Wie liegt mein Baby in der Schwangerschaftswoche 26 im Bauch?

Dein Baby kann in der 26. Schwangerschaftswoche in Schädellage mit Kopf nach unten, in der Beckenend- bzw. Steißlage mit dem Po nach unten oder in der Querlage seitlich in deinem Bauch liegen. In dieser Phase deiner Schwangerschaft wird es seine Position noch häufiger ändern. Kurz vor der Geburt sollte es dann mit dem Kopf nach unten in deinem Becken liegen.

Wenn du dich fragst, wie du mit Baby in Querlage schlafen sollst, probiere eine Schlafposition im Halbsitzen aus – das ist meist am bequemsten.

26 Wochen schwanger: Mit welchen Schwangerschaftssymptomen muss ich rechnen?

Wenn du in der 26. Woche schwanger bist, drückt dein wachsender Bauch auf deine Organe und kann für Kurzatmigkeit, Sodbrennen, ein Völlegefühl nach dem Essen und ca. ab der Schwangerschaftswoche 25 für Inkontinenz in der Schwangerschaft verantwortlich sein.

Ein weiteres Schwangerschaftssymptom in der SSW 26 sind Rückenschmerzen, die meist daher kommen, dass du wegen deines wachsenden Bauches ins Hohlkreuz gehst. Auch Hitzewallungen sind in der 26. Schwangerschaftswoche normal, weil sich dein Körper wegen der erhöhten Blutmenge schneller erhitzt. Gegen die Hitzewallungen in der SSW 26 kann es helfen, wenn du kühles Wasser über deine Handgelenke laufen lässt.

Sechsundzwanzigste Schwangerschaftswoche: Darauf solltest du jetzt achten

  • Nimm ohne Absprache mit deiner Ärztin oder deinem Arzt gegen Infekte oder bei Schlaflosigkeit keine Medikamente ein.
  • Achte auf deinen Blutzuckerspiegel und packe am besten immer kleine Snacks für zwischendurch ein.
  • Benutze beim Sex unbedingt ein Kondom, um dich vor Infektionen zu schützen.
Die kommende Schwangerschaftswoche 27 hält für dich und dein Baby weitere Veränderungen parat. Vielleicht beginnst du schon mit einem Geburtsvorbereitungskurs und freust dich darauf, dass dein Baby im Mutterleib ganz bald seine Augen vollständig öffnen kann.

Weitere Beiträge

27. Schwangerschaftswoche (27. SSW) – höchste Zeit für den Geburtsvorbereitungskurs
27. Schwangerschaftswoche (27. SSW) – höchste Zeit für den Geburtsvorbereitungskurs

In der 27. Schwangerschaftswoche bist du in der vorletzten Woche des 7. Schwangerschaftsmonats.

Mehr erfahren
25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) – auch bei einer Frühgeburt hat dein Baby gute Überlebenschancen
25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) – auch bei einer Frühgeburt hat dein Baby gute Überlebenschancen

Mit dem Beginn der 25. Schwangerschaftswoche startest du in den 7. Schwangerschaftsmonat und das dritte Trimester deiner Schwangerschaft.

Mehr erfahren
You have successfully subscribed!