Tipps für Schwangere & Mütter

12. Schwangerschaftswoche (12. SSW) – das erste Trimester geht zu Ende

12. Schwangerschaftswoche (12. SSW) – das erste Trimester geht zu Ende

Der 12. SSW sehen alle werdenden Mütter mit Freude entgegen. Du befindest dich nun am Ende des ersten Trimesters deiner Schwangerschaft. Damit ist das Fehlgeburtsrisiko auf ca. 3 Prozent gesunken – und die Zeit gekommen, in der du das wunderbare Ereignis deiner Schwangerschaft mit deiner Familie und all deinen Freunden teilen kannst.

In der 12. Schwangerschaftswoche sind die Organe deines Babys fertig ausgebildet. Es ist jetzt hauptsächlich mit dem Wachstum beschäftigt. Außerdem beginnt dein Hormonhaushalt jetzt damit, sich einzupendeln. Deine Schwangerschaftsbeschwerden sollten nun also zurückgehen.

Was passiert bei der werdenden Mutter in der 12. SSW? 

Deine Plazenta ist mittlerweile etwa faustgroß. Als Austauschorgan zwischen dir und deinem Baby versorgt sie es nun vollständig mit Sauerstoff und Nährstoffen und transportiert Abfallstoffe ab. Der Dottersack löst sich vollständig auf.

Damit dein Baby von deinem Körper nicht abgestoßen wird, produziert die Plazenta außerdem ein besonderes Hormon. Auch deine Schilddrüse wird größer. Wenn du schlank bist, kannst du deine Gebärmutter jetzt sicher als harte Fläche auf dem Schambein ertasten.

Infokasten: Wie weit ist das Baby in der 12. SSW entwickelt?   

  • Dein Baby ist jetzt 5-6 cm groß, vergleichbar mit einer Passionsfrucht bzw. einem XL-Hühnerei.
  • Es wiegt ungefähr 14 bis 16 Gramm.
  • Alle Organe des Fötus sind vollständig ausgebildet.
  • Der Magen deines Babys kann bereits Substanzen aufnehmen, weswegen es fleißig Fruchtwasser trinkt.  
  • Die Schilddrüse deines Babys beginnt mit der selbstständigen Produktion von Hormonen.
  • Bereits jetzt reagiert der Fötus auf Reize und beginnt mit dem Daumenlutschen.
  • Erste Zahnknospen entstehen.
  • Dein Baby hat jetzt sichtbare Genitalien. Weil sich Klitoris und Penis in diesem Stadium der Entwicklung aber noch sehr ähneln, kann das Geschlecht im Ultraschall noch nicht bestimmt werden.  

 

Diese Fragen beschäftigen Schwangere in der SSW 12

Die zwölfte Schwangerschaftswoche bringt wie die vorangehenden Schwangerschaftswoche 11 einige Fragen mit sich, die dich sicherlich besonders beschäftigen.

Welche Symptome sind in der Schwangerschaftswoche 12 normal?

Weil sich dein Hormonhaushalt einpendelt, sollte die Schwangerschaftsübelkeit nun zurückgehen. Stattdessen hast du nun wahrscheinlich plötzlich Appetit auf bestimmte Speisen. Auf stark gewürzte Speisen solltest du möglichst verzichten: Die wachsende Gebärmutter drückt auf die umliegenden Organe, was zu Sodbrennen führen kann.

Solltest du in der 12. Schwangerschaftswoche leichte Schmierblutungen haben, liegt das meist an der hormonellen Umstellung und ist in der Regel unbedenklich. Bei starken Blutungen solltest du aber nicht zögern und einen Arzt aufsuchen.

Lass dich aber nicht verunsichern, wenn du nach wie vor verschiedenste Schwangerschaftsbeschwerden hast. Eine Schwangerschaft wirkt sich auf jede Frau anders aus.

Eine positive Veränderung für dich bringt die zwölfte Schwangerschaftswoche für viele Frauen mit sich: Die Haut wird wahrscheinlich sichtlich reiner, weil sie wesentlich besser durchblutet wird.

Sieht man in der 12. SSW einen Bauch?

In der 12. SSW zeichnen sich bei dir die ersten Rundungen ab. Auf einen richtigen Babybauch musst du aber noch eine Weile warten.

Wenn du bereits zum zweiten Mal schwanger bist, kann es sein, dass sich in der Schwangerschaftswoche 12 schon ein kleiner Babybauch abzeichnet.

Zwölfte Schwangerschaftswoche: Was sieht man im Ultraschall?

Meist hast du um die SSW 12 herum deine zweite Vorsorgeuntersuchung. Beim Ultraschall lässt sich bereits einiges erkennen:

  • Der Brustkorb deines Babys bewegt sich auf und ab, als würde es atmen. Auch die Bewegungen von Händen und Füßen sind deutlich zu sehen.
  • Du kannst den großen Kopf und die Stirn deines Babys gut erkennen. Die Stirn hat jetzt bereits einen Durchmesser von 2 Zentimetern.
  • Getrennte Finger und Zehen sind sichtbar. Wenn du Glück hast, erwischst du dein Baby beim Ultraschall beim Daumenlutschen.

Was untersucht der Frauenarzt in der 12. Schwangerschaftswoche?

Über den Ultraschall hinaus wird dein Frauenarzt oder deine Hebamme bei der zweiten Vorsorgeuntersuchung einiges überprüfen:

  • Dein Gewicht
  • Deinen Blutdruck
  • Eiweiß- und Zuckergehalt in deinem Urin
  • Untersuchung des Urins auf Bakterien
  • Abtasten der Gebärmutter
  • Herzschlag und Lage des Babys

Auf Wunsch ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, um dein Baby auf genetische Veränderungen zu untersuchen. Im Rahmen des Ersttrimesterscreenings kann nun unter anderem eine Nackenfaltenmessung vorgenommen werden.

Wo ist die Gebärmutter in der zwölften Schwangerschaftswoche?

Deine Gebärmutter hat sich in der Schwangerschaftswoche 12 aufgerichtet. Sie ragt nun über das Schambein hinaus in die Bauchhöhe. Deswegen lässt der häufige Harndrang der letzten Wochen nun nach.

Wann beginnt der 4. Monat?

Der 4. Schwangerschaftsmonat beginnt mit der Schwangerschaftswoche 13. Sobald du die 12. SSW also abgeschlossen hast, bist du im zweiten Trimester und offiziell im 4. Monat deiner Schwangerschaft.

Was sollte man in der SSW 12 beachten?  

  1. Wenn du noch nicht mit der Suche nach einer Hebamme begonnen hast, wird es jetzt höchste Eisenbahn. Die Kosten für eine Hebamme werden von der Krankenkasse übernommen und du kannst schon während der Schwangerschaft enorm von der Erfahrung der Hebamme profitieren.
  2. Achte auf die Aufnahme einer ausreichenden Menge Jod und Eisen.
  3. Falls du dich vegetarisch oder vegan ernährst, solltest du unbedingt mit deinem Arzt absprechen, wie du dich ausgewogen ernähren kannst. Dein Arzt kann dir auch bei der Auswahl passender Nahrungsergänzungsmittel helfen.
  4. Du solltest auf rohe Eier, Rohmilchprodukte, rohes Fleisch und rohen Fisch sowie Fertigsalate verzichten. Auch Weichkäse und Räucherfisch müssen von deiner Speisekarte gestrichen werden. Fettreiche Meeresfische wie Makrele, Seelachs und Kabeljau können hingegen gern zweimal wöchentlich auf deinem Teller landen.
  5. Wasche Obst und Gemüse vor dem Verzehr gründlich.
  6. Spätestens jetzt solltest du das Gespräch mit deinem Arbeitgeber suchen. Du kannst nämlichlle gesetzlich geregelten Schutzmaßnahmen für Schwangere in Anspruch nehmen.

Weitere Beiträge

13. Schwangerschaftswoche (13. SSW) – die schönste Zeit der Schwangerschaft beginnt
13. Schwangerschaftswoche (13. SSW) – die schönste Zeit der Schwangerschaft beginnt

In der 13. SSW sollten deine Schwangerschaftsübelkeit und andere körperlichen Beschwerden abnehmen.

Mehr erfahren
11. Schwangerschaftswoche (11. SSW) – das Gesicht deines Babys ist erkennbar
11. Schwangerschaftswoche (11. SSW) – das Gesicht deines Babys ist erkennbar

In der 11. SSW hat dein Baby bereits ein gut erkennbares Gesicht sowie Arme und Beine.

Mehr erfahren
You have successfully subscribed!