Tipps für Schwangere & Mütter

41. Schwangerschaftswoche (41. SSW) – dein Baby wird sehnsüchtig erwartet

41. Schwangerschaftswoche (41. SSW) – dein Baby wird sehnsüchtig erwartet

Wenn du in der 41. Woche schwanger bist, hat dein Baby den Geburtstermin überschritten und du wirst langsam ungeduldig. Kein Wunder: Du hast fest damit gerechnet, dass dein Baby schon längst auf der Welt ist.

Es ist aber nicht ungewöhnlich, dass sich Babys etwas länger Zeit lassen und in der 41. SSW noch keine Anstalten machen, Mamas Bauch verlassen zu wollen. Was du zur SSW 41 wissen musst und was du tun kannst, um die Wehen sanft zu fördern, kannst du hier nachlesen.

Das passiert bei dir als Mama in der 41. SSW

„Puh, das ist anstrengend!“ So oder so ähnlich denkst du in der Schwangerschaftswoche 41 garantiert nicht nur einmal am Tag. Dein kugelrunder Babybauch erschwert dir mittlerweile die einfachsten Bewegungen. Und du wünschst dir nichts sehnlicher, als dein Baby endlich in den Armen zu halten. Die gute Nachricht ist: Wenn der Geburtstermin überschritten ist, kann es wirklich nicht mehr lange dauern: Spätestens in der kommenden Schwangerschaftswoche 42 werden alle Maßnahmen ergriffen, damit sich dein Baby auf den Weg macht.

Infokasten: So weit ist dein Baby in der SSW 41 entwickelt?   

  • Dein Baby ist in der 41. SSW bis zu 56 cm groß und wiegt zwischen 2800 und 4200 Gramm.
  • In der 41. SSW ist dein Baby vollständig entwickelt und aus medizinischer Sicht bereit für die Geburt.
  • Der Bewegungsspielraum wird immer kleiner, weil dein Baby immer weiterwächst und Babyspeck ansammelt. 

 

Diese Fragen beschäftigen dich sicher in der SSW 41

In der 41. SSW erwartest du dein Baby sehnsüchtig. Deine Ungeduld wächst und wächst. Und natürlich beschäftigen dich auch im fortgeschrittenen letzten Schwangerschaftstrimester verschiedene Fragen. Die wichtigsten haben wir wie immer für dich gesammelt.

41 Wochen schwanger – wie oft muss ich zum Arzt?

Wenn der Geburtstermin deines Babys überschritten ist, wirst du engmaschig von deiner Ärztin oder deinem Arzt bzw. deiner Hebamme untersucht – etwa alle zwei Tage. Bei den Untersuchungen wird per Ultraschall und CTG überprüft, ob es deinem Baby gut geht, ob es noch genügend Fruchtwasser hat und die Sauerstoffversorgung optimal ist.

Ist es für mein Baby gefährlich, in der 41. SSW noch nicht geboren zu werden  

Solange alle Untersuchungen gut verlaufen, besteht für dein Baby keine Gefahr. Du kannst dich auf deinen Körper verlassen. Wenn sich dein Baby in der SSW 41 noch nicht auf den Weg gemacht hat, kann es auch daran liegen, dass der Geburtstermin falsch berechnet wurde. Auch wenn es schwer ist: Bleib geduldig und vertraue dir, deinem Körper und deinem Baby.

Wie kann ich die Wehen in der 41. Schwangerschaftswoche fördern?

Viele Frauen, die in der 41. SSW keine Wehen haben, möchten versuchen, diese sanft zu fördern. Wenn die Wehen im Verlauf der Schwangerschaftswoche 41 nicht von allein einsetzen, kannst du mit deiner Ärztin, deinem Arzt und deiner Hebamme besprechen, was du tun kannst, um die Wehentätigkeit anzuregen. Zu den häufigsten Methoden zählen beispielsweise:

  • Bewegung (Spaziergänge, Treppensteigen usw.)
  • ein warmes Bad mit speziellen Badezusätzen
  • spezielle Tees zur Förderung der Wehen

41. Wochen schwanger: Das ist jetzt wichtig  

  • Es gibt verschiedene Anzeichen der Geburt, an denen du erkennen kannst, dass es losgeht. Nutze die Zeit und mache dich gut damit vertraut, auf welche Anzeichen du achten musst. Alles Wichtige zu den Anzeichen der Geburt findest du in unserem Beitrag zur Schwangerschaftswoche 40.
  • Auch wenn das Warten auf die einsetzenden Wehen nervenzehrend sein kann: Fördere die Wehen nur in Absprache mit deiner Ärztin oder deinem Arzt bzw. deiner Hebamme.
  • Achte nach wie vor auf eine gesunde Ernährung, ausreichend Ruhepausen und regelmäßige Bewegung an der frischen Luft.
  • Dein Nestbautrieb kann sich in der Schwangerschaftswoche 41 besonders ausgeprägt zeigen. Gib deinem Drang, alles für dein Baby herzurichten, ruhig nach. Denn die Tage bis zur Geburt deines Babys kannst du dir jetzt (fast) an einer Hand abzählen.
  • Tue etwas gegen die Ungeduld. Verabrede dich mit einer Freundin zum Frühstück oder gehe nochmal mit deinem Partner oder deiner Partnerin aus. Jeder hat Verständnis, wenn du kurzfristig absagst, weil dein Baby unterwegs ist.

Weitere Beiträge

42. Schwangerschaftswoche (42. SSW) – Wann wird die Geburt eingeleitet?
42. Schwangerschaftswoche (42. SSW) – Wann wird die Geburt eingeleitet?

Wenn du in der 42. Woche schwanger bist, sollte sich dein Baby langsam auf den Weg machen. Zeigen sich im Verlauf der 42. SSW keine Anzeichen für die Geburt, wird dir wahrscheinlich eine Geburtseinleitung angeboten.

Mehr erfahren
40. Schwangerschaftswoche (40. SSW) – dein Baby liegt nun bald in deinen Armen
40. Schwangerschaftswoche (40. SSW) – dein Baby liegt nun bald in deinen Armen

Du hast es (fast) geschafft! Am Ende der 40. Schwangerschaftswoche liegt der errechnete Geburtstermin deines Babys. Doch solange muss es nicht mehr dauern.

Mehr erfahren
You have successfully subscribed!