Tipps für Schwangere & Mütter

22. Schwangerschaftswoche (22. SSW) – dein Baby kann schmecken und riechen

22. Schwangerschaftswoche (22. SSW) – dein Baby kann schmecken und riechen

In der 22. SSW bist du in der zweiten Woche des 6. Monats deiner Schwangerschaft. Dein Baby ist jetzt 20 Wochen alt – und es sind nur noch etwa 18 Wochen bis zur Geburt. Dein Bauch ist jetzt für jeden sichtbar. Bei deinem Baby ist fast alles entwickelt – es muss jetzt hauptsächlich an Gewicht zulegen.

Das passiert bei dir als Mama in der 22. SSW

Dein Baby ist ab der SSW 22 hauptsächlich mit der Gewichtszunahme beschäftigt. Das zeigt sich bei dir vielleicht in Form von Heißhungerattacken auf fettes oder süßes Essen. Darüber brauchst du dir keine Gedanken zu machen, solange sich deine Nahrungsaufnahme in Grenzen hält und deine Gewichtszunahme maximal ein halbes Kilogramm pro Woche nicht überschreitet. Du kannst deinen Heißhungerattacken in der Schwangerschaft also ruhig ohne schlechtes Gewissen nachgeben. Du hast den Eindruck, dass du übermäßig viel isst? Dann kannst du den Heißhungerattacken in der Schwangerschaftswoche 22 entgegenwirken, indem du mehrere kleine Mahlzeiten am Tag und ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst.

Dein wachsender Bauch kann jetzt zu neugierigen Fragen führen: Wann kommt dein Baby? In welchem Monat bist du? Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Manch einer wird deinen Bauch vielleicht sogar ungefragt anfassen. Überlege dir am besten vorher, wie du in solchen Situationen reagieren möchtest und ziehe für dich klare Grenzen.

Infokasten: So weit ist dein Baby in der SSW 22 entwickelt?   

  • Dein Baby ist in der 21. Schwangerschaftswoche ca. 23-28 cm groß und 370-459 Gramm schwer – ähnlich wie eine Papaya oder Artischocke.
  • Der Aufbau von Fettschichten beginnt.
  • Dein Baby entwickelt in der Schwangerschaftswoche 22 erste Schweißdrüsen.
  • Die Fingernägel deines Babys bedecken jetzt die Fingerkuppen.
  • Die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten deines Babys geht weiter voran.
  • Dein Baby hat eine ausgebildete Körperbehaarung. Noch sind die Haare aber farblos.
  • Tastsinn, Geruchssinn und Geschmackssinn entwickeln sich rasant.

 

Babys Geschmacks- und Riechsinn prägt sich im Mutterleib   

In der 22. SSW erreicht dein Baby einen Meilenstein in seiner Entwicklung: Es kann schmecken und riechen. Doch wie genau funktioniert das im Mutterleib?

Dein Baby kann über die Riechzellen in seiner Nasenschleimhaut Gerüche wahrnehmen, die im Fruchtwasser gelöst sind. Doch nicht nur das: Wenn du etwas isst, kann dein Baby das ebenso schmecken. Es nimmt die verschiedenen Aromen der Lebensmittel, die du zu dir nimmst, über das Fruchtwasser auf. Das geht folgendermaßen: Die Moleküle von Gewürzen und Aromen von Lebensmitteln werden über die Nabelschnur direkt in den Körper deines Babys geleitet. Die Haut deines Babys gibt diese Aromen schließlich ins Fruchtwasser ab. Wenn es dann Fruchtwasser schluckt und verdaut, kann es also schmecken, was du gegessen hast. Wusstest du, dass dein Baby in der Schwangerschaftswoche 22 über dreimal so viele Geschmacksknospen verfügt wie ein erwachsener Mensch?

Die Vorliebe für bestimmte Gerüche und Geschmacksrichtungen entwickelt dein Baby also schon im Mutterleib. In gewisser Weise kannst du also beeinflussen, welche späteren Vorlieben dein Kind haben wird. Die Geschmacksknospen deines Babys sind in der SSW 22 schon in der Lage, sämtliche Geschmacksrichtungen zu unterscheiden. Auch wenn es jetzt noch süß favorisiert, prägen deine Lebensmittelvorlieben deines Babys in seinem späteren Leben.

Diese Fragen beschäftigen Schwangere in der SSW 22

Wie auch in der vergangenen Schwangerschaftswoche 21 beschäftigen dich jetzt viele Fragen.

Was ist in der 22. SSW im Ultraschall zu sehen?

Bei der zweiten großen Ultraschalluntersuchung mit Organscreening, das um die 22. Schwangerschaftswoche herum stattfindet, siehst du einen richtigen kleinen Menschen. Auch die Fuß- und Handknöchelchen sowie die Wirbelsäule sind im Ultraschall in der 22. SSW gut zu erkennen.  Viele Organe kannst du sehr detailreich bestaunen, weil bei diesem Ultraschall der Hauptaugenmerk auf der Organentwicklung liegt.

Mit welchen Schwangerschaftssymptomen muss ich rechnen, wenn ich in der 22. Woche schwanger bin?

Bei den meisten Frauen, die 22 Wochen schwanger sind, zeigen sich hauptsächlich folgende Schwangerschaftssymptome.

Gespannte Bauchdecke in der 22. Schwangerschaftswoche

Du hast in der 22. SSW immer wieder einen harten Bauch? Das ist kein Grund zur Sorge. Etwa ab dem 6. Monat deiner Schwangerschaft bereitet sich deine Gebärmutter mit sogenannten Übungswehen auf die Geburt vor. Diese machen sich bei dir durch ein Spannungsgefühl und Ziehen im Bauch bemerkbar.

Wenn du eine entspannte Liegeposition in der Schwangerschaft einnimmst, spürst du die Kindsbewegungen in der 22. SSW vielleicht vermehrt. Das liegt daran, dass sich deine Bauchdecke dann entspannt und dein Baby mehr Platz für seine Turnübungen hat. 

Magnesiummangel

Du hast in der 22. Schwangerschaftswoche einen hohen Magnesiumbedarf. Das kann sich bei dir unter anderem an Wadenkrämpfen zeigen. Bei einem starken Magnesiummangel kann es sein, dass sich deine Gebärmutter zusammenzieht und nicht mehr entspannen kann. Im schlimmsten Fall kann diese Verkrampfung frühzeitige Wehen auslösen.

Eine gesunde Ernährung mit Vollkornprodukten, Nüssen, Fleisch und Hülsenfrüchten ist daher besonders wichtig. Ggf.solltest duMagnesium in Absprache mit deiner Ärztin oder deinem Arzt als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Zweiundzwanzigste Schwangerschaftswoche: Darauf solltest du jetzt achten

  • Wenn noch nicht geschehen, ist es jetzt an der Zeit, mit Beckenbodentraining zu beginnen. Deine Beckenbodenmuskulatur bereitet sich schon jetzt auf die Geburt vor. Mit gezielten Übungen kannst du deinen Beckenboden unterstützen und Geburtsverletzungen vorbeugen. Frage am besten deine Hebamme nach geeigneten Übungen für deinen Beckenboden.
  • Die Einnahme jeglicher Medikamente (auch rezeptfrei) solltest du mit deiner Ärztin oder deinem Arzt absprechen.
  • Bereite die Anträge für Elterngeld und Kindergeldvor.
  • Ein stützendes Bauchband kann Rückenschmerzen lindern.
In der Schwangerschaftswoche 23 ist es dann allmählich an der Zeit, dir einen Geburtsort auszusuchen. Neben der Geburt in einer Klinik oder einem Geburtshaus kommt beispielsweise auch eine Hausgeburt in Betracht. Besprich dich hierzu mit deinem Prtner oder deiner Partnerin. Eure Hebamme kann Euch zu diesem Thema auch hilfreich beraten. Deinen Nestbautrieb kannst du auch  jetzt ungehemmt ausleben, wenn du die Erstausstattung für dein Baby kaufst.

Weitere Beiträge

23. Schwangerschaftswoche (23. SSW) – jetzt kannst du die Geburt planen
23. Schwangerschaftswoche (23. SSW) – jetzt kannst du die Geburt planen

Mit der 23. Schwangerschaftswoche beginnt für dich die zweite Hälfte des sechsten Schwangerschaftsmonats. Bis zur Geburt deines Babys werden nur noch ca. 17 Wochen vergehen.

Mehr erfahren
21. Schwangerschaftswoche (21. SSW) – dein Baby kann jetzt hören!
21. Schwangerschaftswoche (21. SSW) – dein Baby kann jetzt hören!

In der Schwangerschaftswoche 21 beginnt für dich der 6. Monat und die zweite Hälfte deiner Schwangerschaft. Du befindest dich jetzt am Anfang der Konkretisierungsphase.

Mehr erfahren
You have successfully subscribed!