FAQ

Warum hat Lansinoh sich dazu verpflichtet, ein wissenschaftsbasiertes Ziel festzulegen?

Das Richtige tun

Wir haben uns dazu verpflichtet, Veränderungen vorzunehmen, die wirklich etwas bewirken. Das heißt für uns, dass wir uns an den neuesten Erkenntnissen der Klimawissenschaft orientieren müssen, um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen. Die beteiligten Staaten haben sich darin verpflichtet, die globale Erwärmung auf deutlich unter 2 °C über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen und das Ziel zu verfolgen, den Anstieg auf 1,5°C zu begrenzen.

Die Initiative Science Based Targets (SBTi) treibt ehrgeizige Klimaschutzmaßnahmen im privaten Sektor voran, indem sie es Unternehmen ermöglicht, wissenschaftlich fundierte Emissionsminderungsziele festzulegen. Sie ist eine Kooperation zwischen dem Carbon Disclosure Project (CDP), dem Global Compact der Vereinten Nationen, dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF). Außerdem hat sich die internationale „We Mean Business Coalition“ ihrer verpflichtet. Die Initiative definiert und unterstützt bewährte Vorgehensweisen (Best Practises) in der wissenschaftsbasierten Zielsetzung, sie bietet Ressourcen und Anleitungen an, um Hindernisse bei der Einführung zu verringern. Außerdem bewertet und genehmigt sie die Ziele von Unternehmen unabhängig.

Wir haben uns dafür entschieden, öffentlich verfügbare Standards zu verwenden und externe Zertifizierer zu beauftragen. Beides soll sicherstellen, dass unsere Bemühungen zu 100% wissenschaftlich und faktenbasiert sind. Während des gesamten Prozesses verpflichten wir uns zu Verantwortlichkeit und Transparenz. Wir betrachten und bewerten unsere gesamte Lieferkette und den gesamten Produktlebenszyklus, um sicherzustellen, dass wir in jeder Phase des Geschäftskreislaufes positive Auswirkungen erzielen können.

Das große Ganze im Auge haben

Gemäß des Ansatzes der DFGE – Institut für Energie, Ökologie und Ökonomie – zur Bilanzierung des Carbon Footprints, gehen wir davon aus, dass es wichtig ist, über die Emissionskategorien 1 und 2 hinauszugehen und auch Emissionen der Kategorie 3 zu bewerten. Dies hilft uns sicherzustellen, dass wir alle Treibhausgasemissionen betrachten und jede Möglichkeit nutzen, diese zu reduzieren.

Wissenschaftlicher Ansatz mit validierten Daten

Unsere Daten und Ziele werden von der Science-Based-Targets-Initiative validiert. Das heißt, geprüft wird, ob unsere Ziele ihren strengen Kriterien entsprechen. Wir haben uns für die Validierung und Kalibrierung durch Dritte entschieden, um sicherzustellen, dass wir Initiativen auswählen, die die gewünschte Wirkung haben. Und um zu gewährleisten, dass wir ständig Zugang zu den neuesten klimawissenschaftlichen Daten und bewährten Vorgehensweisen (Best Practices) für Unternehmen haben.

Warum ist es für unser Unternehmen und unsere Branche wichtig, Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen?

Familien und zukünftigen Generationen verpflichtets

Seit unserer Gründung durch eine stillende Mutter vor mehr als 35 Jahren engagiert sich Lansinoh für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Müttern und Babys auf der ganzen Welt. In mehr als 60 Ländern unterstützen wir Familien, bieten effektive, evidenzbasierte Produkte und Dienstleistungen an, um Müttern und ihren Babys den bestmöglichen Start in ihr neues gemeinsames Leben zu ermöglichen. Aber dabei dürfen wir es nicht belassen. Wir müssen auch dafür sorgen, dass alles, was wir tun, den Familien, die uns ihr Vertrauen schenken, eine gesunde Zukunft sichert. Ihre Zukunft hängt vom Klimaschutz ab – und wir verpflichten uns, unseren Teil zu diesem beizutragen.

Unternehmen müssen Maßnahmen ergreifen

Das Pariser Klimaschutzabkommen wurde im Jahr 2015 von 195 Nationen unterzeichnet. Während die Nationen eine große Verantwortung haben, indem sie die Richtlinien für ihre Länder festlegen, sind sie in dem, was sie im privaten Sektor tun können, begrenzt. Wir sind davon überzeugt, dass die weltweiten Klimaziele nur erreicht werden können, wenn die Privatwirtschaft die Ziele aktiv unterstützt. Wir sind führend in unserer Branche und wollen sicherstellen, dass diese Führungsposition eine wissenschaftlich fundierte Verpflichtung zur Nachhaltigkeit beinhaltet.

Wir wollen unsere Stakeholder ermutigen, aktiv zu werden

Keiner handelt allein. Wir haben viele interne und externe Stakeholder, darunter Mitarbeiter, Lieferanten, Vertriebspartner und Kunden. Wir verpflichten uns, unsere Stakeholder über unsere Ziele zu informieren und sie zur Mitarbeit zu bewegen, damit wir unsere Wirkung maximieren können.

Was sind Treibhausgase?

Treibhausgase (THG) kommen zum einen im natürlichen Kreislauf in der Atmosphäre vor (bspw. durch Vulkanausbrüche) und werden zum anderen durch menschliches Verursachen (wie das Verbrennen von fossilen Kraftstoffen) zusätzlich dazu ausgestoßen. Man unterscheidet im Allgemeinen zwischen 6 verschiedenen direkten Treibhausgasen, wovon Kohlenstoffdioxid (CO2) das bekannteste ist. Sie alle tragen zur Erwärmung des Planeten bei, da sie zusätzlich Wärme absorbieren. Das ist der Treibhauseffekt.

Was bedeutet Klimaneutralität?

Klimaneutralität bedeutet für die Klimaauswirkungen seines Handelns Verantwortung zu übernehmen. Zunächst sollten so viele Treibhausgasemissionen wie möglich vermieden und reduziert werden. Danach werden die verbliebenen Emissionen kompensiert. Schlussendlich sollte es keinen Netto-Effekt auf das Klima geben.

Bei Lansinoh haben wir uns zur Klimaneutralität bis 2030 verpflichtet. Aktuell haben wir 6 klimaneutrale Produkte im Portfolio: Nature Soft Stilleinlagen, BIO Massageöl, BIO Regenerationsspray, HPA® Lanolin Brustwarzensalbe, BIO Brustwarzensalbe und den Lanolin Lippenbalsam.

Was bedeutet Kompensation?

Gar keine Treibhausgase auszustoßen ist unmöglich, da stets ein gewisser Teil an Emissionen verbleiben wird. Daher können Unternehmen in zertifizierte Klimaschutzprojekte (bspw. Bäume pflanzen) investieren, um ihre Klimaauswirkungen auszugleichen.

Was ist ein CO2-Fußabdruck?

Ein CO2-Fußabdruck (oder englisch Carbon Footprint) ist geschätzte Bilanz an Treibhausgasen, die durch das alltägliche Leben oder bestimmte Tätigkeiten verursacht werden. Du kannst Deinen persönlichen Fußabdruck beispielsweise hier berechnen: https://uba.co2-rechner.de/de_DE/

Was ist ein Corporate Carbon Footprint (CCF)?

Der CCF ist die Emissionsbilanz eines Unternehmens und seiner Wertschöpfungskette über einen definierten Zeitraum. Darin sind eingesetzte Rohstoffe, die Produktion, die Entsorgung der Produkte und weitere Geschäftsprozesse (wie etwa Marketingaktivitäten) enthalten.

Was ist ein Product Carbon Footprint (PCF)?

Der PCF gibt die durchschnittlich verursachten Emissionen eines Produktes über den gesamten Lebenszyklus hinweg an. Wir schließen darin alle Schritte von den Rohstoffen bis hin zur Entsorgung bei Dir zu Hause ein.

Warum ist Klimaneutralität gut für die Umwelt?

Keinen Netto-Effekt auf das Klima zu haben, ist ein bewährter Baustein für eine wissenschaftsbasierte Klimaschutzstrategie und die globale Erwärmung zu begrenzen. Allerdings sind weitere Anstrengung erforderlich, um dies zu erreichen.

Wie werden unsere Produkte klimaneutral?

Zunächst erstellen wir den individuellen Product Carbon Footprint, um die verursachten Emissionen des Produktes zu messen. Für uns bedeutet das den kompletten Lebenszyklus zu beachten – von den Rohstoffen bis hin zur Entsorgung bei Dir zu Hause.

In einem zweiten Schritt werden die Emissionshotspots kontinuierlich analysiert und wo möglich vermieden. Um die Klimawirkung der verbliebenen Treibhausgasemissionen auszugleichen, investieren wir in zertifizierte Klimaschutzprojekte, die in der selben Höhe wirksam Emissionen vermeiden.

Dabei folgt Lansinoh den strikten Vorgaben des anerkannten PAS-2060-Standards. Das Vorgehen wird von der DFGE – dem Institut für Energie, Ökologie und Ökonomie – zertifiziert.

Die Zertifizierung und weitere Details sind hier abrufbar: https://cn.dfge.de/220101-2024-02

Wie funktioniert die Kompensation für unsere klimaneutralen Produkte?

Wir investieren in ein Projekt der Hydrologic Social Enterprise Company Ltd. in Kambodscha. Das ist zertifiziertes Projekt, welches durch den Einsatz moderner Methoden der Wasseraufbereitung dazu beiträgt, den Treibhausgasausstoß zu reduzieren. Traditionell wird in ländlichen Regionen das Wasser über offenem Feuer abgekocht. Bei der Wasseraufbereitung mit Keramikfiltern müssen keine Bäume mehr für emissionsintensive Feuerstellen gefällt werden. Ein Video über das Projekt ist hier abrufbar: https://www.youtube.com/watch?v=34iskPZ5E4M.

Das Projekt ist vom Gold Standard zertifiziert – eine unabhängige NGO (Non-Governmental Organization), die Kompensationsprojekte prüft und überwacht. Das öffentliche Register führt unser Projekt: https://registry.goldstandard.org/projects/details/15

Warum haben wir dieses Kompensationsprojekt gewählt?

Lansinoh steht für eine gesunde Zukunft für Familien ein. Dieses Projekt passt hervorragend zu unseren Werten, da es das dritte Ziel für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs – Sustainable Development Goals) „Gesundheit und Wohlergehen“ adressiert. Dieses ist eines der Fokusziele ist, die wir in unsere Nachhaltigkeitsagenda aufgenommen haben.

You have successfully subscribed!