Tipps für Schwangere & Mütter

So findest du die beste Stillposition für deine Zwillinge

So findest du die beste Stillposition für deine Zwillinge

Wenn Deine beiden Wunder geboren sind, wirst du dich schnell fragen, wie du beide gleichzeitig stillen kannst. Mit der richtigen Stillposition und genügend Übung werdet ihr drei sicher bald zu einem eingespielten Team.

Eine FALSCHE Stillposition für Kinder gibt es nicht. Wenn ihr euch wohlfühlt und es bequem habt, kannst du deiner Fantasie beim Stillen deiner Babys freien Lauf lassen. Da das gleichzeitige Stillen von Zwillingen gerade am Anfang herausfordernd sein kann, hier ein paar Tipps zu den gängigsten Haltungen, die dir auf dem Weg zur richtigen Stillposition helfen können.

Doppelte Fußballhaltung

Du sitzt bequem, idealerweise hast du ein Zwillingsstillkissen. Positioniere beide Babys nacheinander jeweils zwischen deinen Oberkörper und deinen angewinkelten Arm, mit den Beinchen nach hinten. Halte dabei jeweils den Kopf mit deiner Hand.

Diese Position empfiehlt sich besonders für kleine und zarte Neugeborene. Sie ermöglicht dir, dass du die Köpfchen deiner Kinder gut stützt und sie sicher an die Brustwarze heranführst. Du kannst genau beobachten, was deine Babys mit ihrem Mund machen und kannst ihre Position gegebenenfalls anpassen.

Doppelte Überkreuzhaltung

Setze dich leicht zurückgelehnt hin. Beide Kinder liegen in deinen Armen. Ein Zwilling ruht dabei diagonal auf deinem Körper mit seinen Füßen auf deine Hüfte zeigend. Der andere nimmt dabei dieselbe Position zur anderen Brust hin ein und schmiegt sich dabei eng an den Körper des ersten Babys.

Diese Position funktioniert gut, wenn deine Babys etwas älter und größer werden.


Fußball- und Wiegehaltung kombiniert Kinder hintereinander

Eine gute Option ist es auch, ein Baby in der Wiege- und eins in der Fußballhaltung zu stillen. Je mehr deine Babys wachsen, umso mehr wollen sie sich bewegen und brauchen auch an der Brust „ihren“ Platz. Dieser Handgriff bietet genügend Raum für kleine, hungrige Zappelkinder.

Sei geduldig mit dir und deinen Kindern. Hab Mut, ein wenig zu experimentieren, um herauszufinden, welche Position für euch am besten funktioniert. Gemeinsam schafft ihr das!

You have successfully subscribed!